Veranstaltung über die Agenda 2030 an der Uni Erfurt

Herausforderungen der UN 2030 Agenda und der Nachhaltigkeitsziele

Unter diesem Titel fand am 11. Januar 2017 ein Vortrag über die weltweite Agenda für nachhaltige Entwicklung statt. Dazu eingeladen hatte die Hochschulgruppe Weltblick der Universität Erfurt. Die engagierten Studentinnen und Studenten der Hochschulgruppe hatten für Ihre Veranstaltung die Entwicklungsökonomin Gabriele Köhler gewinnen können. Die UN-Mittarbeiterin berichtet dabei spannend und anekdotenreich über den Entwicklungs- und Verhandlungsprozess der Agenda 2030. Die 17 Ziele mit ihren 169 Unterzielen verbinden soziale, ökologische und ökonomische Herausforderungen.

Dabei beschrieb Köhler das SDG 10 (Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern) als eines der wichtigsten Ziele. Dessen Unterziele (Ressourcen-, Einkommens- und Geschlechterunterschied), bezihen sich wiederum auf andere SDGs. Deshalb sei es kaum möglich, ein Ziel ohne die Verknüpfung zu anderen Zielen zu betrachten. Die größten Herausforderungen könnten dabei nicht nur durch Politik gelöst werden. Die Zivilgesellschaft ist ebenfalls eine wichtiger Akteur. Auch jeder Einzelne kann einen Beitrag dazu leisten.

 

Tags: Agenda 2030, Veranstaltung, Erfurt

DruckenE-Mail

Aktuell im Agenda 2030 Portal

  • Alle
  • Agenda 2030
  • Definition
  • Fotoaufruf
  • Nachhaltigkeitsstrategie
  • SDG 1 Armut
  • SDG 2 Hunger
  • SDG 6 Wasser Sanitaere Einrichtungen
  • SDG 8 Wirtschaft Und Arbeit
Copyright © 2017
Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V.
Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.