Aktuelles

  • Alle
  • #unteilbar
  • Agenda2030
  • Ausstellung
  • BNE
  • DDR
  • Digitalisierung
  • Diskreminierung
  • Entwicklungspolitik
  • Erzählfestival
  • EWNT
  • FairerHandel
  • Flucht
  • Globales Lernen
  • Globalisierung
  • Jena
  • Kampagnen
  • Kommune
  • Landtagswahl
  • Netzwerk
  • Podiumsdiskussion
  • Politische Bildung
  • Promotor*innen
  • Rassismus
  • SDG4
  • SnapshotsFromTheBorders
  • Tellerrand
  • Thebit
  • Thüringen
  • UNESCO
  • Wahl2019
  • Weltladen
mehr laden SHIFT drücken um alle zu laden alle laden

Auszeichnung der Landesarbeitsgemeinschaft BNE Thüringen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission haben am 20.11.2019 in Berlin die Landesarbeitsgemeinschaft Bildung für nachhaltige Entwicklung Thüringen (LAG BNE Thüringen) als herausragende Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Die LAG BNE leistet als Netzwerk einen beispielhaften Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland.
Für Thüringen wünschen sich die Akteur*innen der LAG eine noch stärkere Einbeziehung der BNE in alle Bildungsbereiche und ein eigenes Förderprogramm.

Für die nachhaltige Entwicklung der Welt haben die UN die Agenda 2030 verabschiedet und 17
Nachhaltigkeitsziele (SDGs) formuliert. Ein zentrales Ziel ist – Nr. 4 – hochwertige Bildung. Das
grundlegende Prinzip bzw. Leitidee ist die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Sie befähigt
Menschen zu verantwortungsvollem Denken und Handeln und ist damit der Schlüssel zu allen
anderen Nachhaltigkeitszielen.
Das BMBF und die Deutsche UNESCO-Kommission zeichnen jedes Jahr herausragende Lernorte,
Kommunen und Netzwerke aus, um deren Arbeit zu würdigen und nach außen deutlich zu machen.

„Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung. Sie ist für uns eine Belohnung für die stetige Arbeit,
die vielen Diskussionen mit Akteur*innen und Ministerien und Ansporn für die weitere Arbeit, damit Nachhaltigkeit, Umgang mit den Folgen des Klimawandels, aber auch Themen der Einen Welt und globale Gerechtigkeit
noch stärker in allen Bildungsbereichen Eingang finden, sich auch die außerschulischen Anbieter*innen besser vernetzen und
ihren Forderungen mehr Ausdruck verleihen können“, so Maria Fronz und Jens Düring, Sprecher*innen
der LAG.
„Wir hoffen, dass uns die Auszeichnung auch noch mehr Rückhalt bei den Entscheider*innen im Land gibt
und wir beispielsweise mittelfristig ein Förderprogramm für BNE gemeinsam erarbeiten können“, so
die beiden weiter.

Die Jury begründet ihre Auszeichnung an die LAG wie folgt: „In der Landesarbeitsgemeinschaft
Bildung für nachhaltige Entwicklung sind in Thüringen Akteure der außerschulischen, non-formalen
Bildung organisiert. Ziel des Netzwerks ist es, die 17 Nachhaltigkeitsziele auf kommunaler und
Landesebene aufzugreifen und in die Nachhaltigkeitsprozesse zu integrieren. Die Jury würdigt das
hohe Engagement des Netzwerks zur strukturellen Verankerung von Bildung für nachhaltige
Entwicklung in Thüringen.“

 

Über uns

Das Eine Welt Netzwerk Thüringen (EWNT) ist das entwicklungspolitische Landesnetzwerk Thüringens und der zentrale Akteur für entwicklungspolitische Themen und Fragestellungen in Thüringen. Es gründete sich 2005 als Nachfolger des Entwicklungspolitischen Runden Tisches Thüringen und hat zurzeit über 40 Mitglieder, die sich als Vereine, Initiativen oder Einzelpersonen für die Eine Welt Arbeit in Thüringen engagieren.

Selbstverständnis unserer Arbeit

Wir setzen uns für weltweite Gerechtigkeit und global nachhaltige Entwicklung ein.

Als entwicklungspolitisches Landesnetzwerk leisten wir dazu gemeinwohlorientiert mit Bildungs-, Informations- und Netzwerkarbeit einen Beitrag und verstehen uns als Schnittstelle zwischen Zivilgesellschaft und Politik.

Damit stärken wir die Akteure der Thüringer Eine Welt-Arbeit, machen zivilgesellschaftliches Engagement sichtbar, fördern aktive gesellschaftliche Teilhabe und sensibilisieren Menschen für entwicklungspolitische Fragestellungen.

In Thüringen, bundes- und europaweit sowie international vertreten wir die Interessen unserer Mitgliederschaft, kooperieren mit zahlreichen Partnern und gestalten somit gemeinsam verantwortungsvoll gesellschaftlichen Wandel.

Was wir tun

Das Landesnetzwerk fördert die Vernetzung und Kooperation der Eine Welt-Akteure und anderer zivilgesellschaftlicher und staatlicher Einrichtungen, stärkt deren Arbeit mit Fortbildungs- und Beratungsangeboten und ist Ansprechpartner für engagierte Menschen, die sich in Thüringen für eine globale nachhaltige Entwicklung einsetzen. Mit seinen Bildungs- und Informationsprojekten und der Fachbibliothek für Entwicklungspolitik und Globales Lernen leisten das EWNT, seine Mitglieder und Partner einen wichtigen Beitrag, Menschen für globale Fragestellungen zu sensibilisieren und deren Kompetenzen zu stärken, die globalisierte Welt verantwortungsvoll mitzugestalten.

Das EWNT ist Mitglied in der arbeitsgemeinschaft der eine welt landesnetzwerke (agl) und trägt dadurch bundesweite Expertise und Erfahrungen in die Thüringer Eine Welt-Arbeit und vertritt dort die Interessen der Thüringer Akteure auf Bundesebene.

Das Eine Welt Netzwerk Thüringen finanziert seine Arbeit über Spenden und Mitgliedsbeiträge und verschiedene Förderprogramme des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Engagement Global gGmbH, des Freistaates Thüringen und verschiedenen Stiftungen. 

Mit freundlicher Unterstützung und gefördert durch…

 

Logo_BMZ_klein.jpgLogo_EG_klein.jpg Logo_EU_klein.jpg Logo_SNSB_klein.jpg

Copyright © 2019 Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.